NORWEGEN ZU FUSS

Norwegen – der Länge nach? Das ist nicht zu schaffen! Oder doch?
Simon Michalowicz ist weder besonders sportlich, noch hat er große Erfahrung im Outdoorleben. Dennoch schnürt er seine Stiefel, kündigt seinen Job und bricht auf nach Norwegen. Insgesamt 140 Tage lang durchquert er eines der schönsten Länder Europas der Länge nach.
Sein Ziel: Das Nordkap zu Fuß zu erreichen!

Die »Norge på langs« ist die Königsdisziplin unter Norwegens Wanderungen. 3000 Kilometer Natur pur, vom südlichsten Punkt am Kap Lindesnes, hinauf in den hohen Norden jenseits des Polarkreises, bis zu dem berühmten Globus auf den Klippen des Nordkaps. Simon Michalowicz ist kein durchtrainierter Outdoorprofi – dennoch hat er sich seinen Traum erfüllt, diesen Weg zu gehen.

Er zieht durch die Weiten des Fjells, genießt die Magie des skandinavischen Herbstes und lässt sich immer wieder auf`s Neue von Polarlichtern faszinieren. Trotz kaputten Schuhen, verlorenem Zelt und ungeplanten Umwegen geht er beharrlich seinem Ziel entgegen. Unterwegs begegnet er spannenden Menschen und unzähligen Rentieren und taucht tief ein in das skandinavische Friluftsliv – dem Leben draußen an der frischen Luft – dem die Nordmänner und Frauen so gerne fröhnen.

Wer einmal vom Nordlandvirus befallen ist, der wird es so schnell nicht mehr los! Ein atemberaubendes Abenteuer, das alles abverlangt und zugleich alles bietet, wonach sich ein Wanderer sehnt?

Aufgrund der Nachfrage jetzt bald auch als Live-Stream auf www.weltundwir.com zu sehen! Der Stream wird nicht wiederholt und nicht aufgezeichnet.

 

 

Simon Michalowicz

geboren 1981 in Dortmund, hat lange Jahre als Einkäufer und Produktmanager im Büro gesessen, bevor es ihn nach draußen in die Natur zog.

Mehr und mehr von Fernweh geplagt, sieht er die Welt mittlerweile mit anderen Augen. Reisen und Wandern sind zu einer Leidenschaft geworden, Menschen zu treffen, Geschichten zu hören oder selbst zu erleben.

Angefangen hat alles 1999 mit einer sechswöchigen Fahrradtour durch Dänemark, Schweden und Norwegen. Nach einer längeren Pause ging es dann 2008 auf Heimatexpedition immer dem Rothaarsteig folgend. Skandinavien und besonders Norwegen haben mittlerweile einen besonderen Platz in seinem Fernwehherz gefunden.

Im Jahr 2013 hat er den Schritt gewagt, Norwegen der Länge nach zu Fuß zu durchqueren. Auch danach begibt Simon sich immer wieder in den Norden, um dort zu allen Jahreszeiten unterwegs zu sein. Sei es auf einer herbstlichen Trekkingtour oder auf einer winterlichen Reise mit Ski und Pulkaschlitten in den Weiten des Nordens.

 


 

Partner