.

 

Dort wo die Landschaft noch wild ist, wo der Mensch eine unbändige Freiheit abseits des hektischen Alltags erleben kann, da fühlen sich Anita Burgholzer und Andreas Hübl am wohlsten. Es ist die Sehnsucht nach dem Unbekannten, nach intensiven Erfahrungen und ungewöhnlichen Geschichten, die die beiden in die grenzenlose Wildnis der Rocky Mountains treibt.
Draußen sein, am Puls der Natur, Freiheit inhalieren. Mit Fahrrädern folgen sie dem mächtigsten Gebirge Nordamerikas der Länge nach, von Kanada bis an die mexikanische Grenze. Dazwischen liegen 5.000 abenteuerliche Kilometer auf holprigen Schotterstraßen, einsamen Wanderwegen, legendären Siedler-Tracks und unwegsamen Pisten. Sie bestaunen wild zerklüftete Berge und leuchtende Gletscher, radeln durch endlose Wälder und grenzenlose Prärie, erklimmen hohe Pässe und tauchen ein in die monotone Einsamkeit der Wüste. Auf ihrem Weg begegnen ihnen herzliche Trail Angels, trinkfreudige Aussteiger und charismatische Querdenker. Der Farbenrausch des Indian Summer beflügelt ihre Sinne und die ungezähmte Natur der großen Nationalparks raubt ihnen den Atem. Verheerende Waldbrände und ein viel zu früher Wintereinbruch stellen das Vorhaben jedoch auf eine harte Probe.
Das sympathische Reiseradlerpaar aus Österreich präsentiert mitreißend und persönlich ihre neue LIVE-Reportage auf Großleinwand. Kommen Sie mit auf eine abenteuerliche Reise durch die grandiose Wildnis Nordamerikas und erleben sie die packende Geschichte eines Ausbruchs aus dem engen Hamsterrad. Spüren Sie den Wind der Freiheit auf Ihrer Haut und beginnen Sie, ihre eigenen Träume zu leben!

ANDITA – oder: Andi & Anita

Das sind wir. Kurz und bündig, so dass es sich jeder merken kann. nandita. Warum dieser Name? Was bedeutet er? Glücklich. Wortwörtlich sogar. Nicht in unserer Sprache, aber auf Indisch. Und das ist es auch, was wir alle auf unsere Art und Weise suchen. Das Glück, das oft viel näher liegt, als wir denken. Das Glück, auf dieser wundervollen Welt zu sein. Jeden Morgen aufzustehen und sich über die kleinen und großen Wunder zu freuen. Zu leben, zu lieben und zu lachen.

NANDITA – Zwei ganz gewöhnliche Reiseradler mit oftmals verrückten Ideen

„Herr & Frau NANDITA“ sind immer schon gerne losgezogen, um die Welt hautnah zu erleben, fremde Kulturen kennen und verstehen zu lernen und den Wind der Freiheit zu spüren … und das am liebsten mit dem Fahrrad. Denn mit einem Fahrrad ist man schnell genug um voranzukommen, aber auch langsam genug um die Sonne auf der Haut zu spüren und den Menschen auf dem Weg zu begegnen.

Was 2007 mit einer vierwöchigen „Probetour“ durch den Jemen begann, fand zwischen Mai 2010 und September 2012 seinen Höhepunkt: Eine Fahrradweltreise, die sie und ihre Drahtesel in 844 Tagen auf knapp 36.500 Kilometer durch drei Kontinente und 35 Länder bringen sollte. Dieser einzigartige Roadtrip prägte das Leben der beiden nachhaltig, es war ihr Einstieg in die professionelle Referenten-Szene.
Seither ziehen die beiden immer wieder los, um in die große weite Welt einzutauchen. Sie lieben das Abenteuer, aber noch viel mehr die Begegnungen, die jede Reise mit sich bringt.