Gegen den Strom – 40 Jahre mit dem Rollstuhl um die Welt

 

„Was jetzt?!“, fragt sich Andreas Pröve verzweifelt, als er im Alter von 23 Jahren nach einem Motorradunfall mit gebrochenem Rückgrat erwacht. „Kann ich jemals wieder reisen?“ Traumland und die ultimative Messlatte sind für ihn Indien. Denn wenn es gelingt, als Querschnittsgelähmter den chaotischen Subkontinent zu erkunden, wird ihn nix mehr stoppen. Drei Jahre später meistert er seine erste Rolli-Reise dank der Hilfe der Einheimischen und kommt dadurch Land und Menschen besonders nahe. Das wiederum ermöglicht ein abenteuerliches Leben als Reisejournalist: Andreas folgt dem Ganges quer durch Indien, von Kalkutta bis zur Quelle. Das letzte Stück im Himalaya tragen ihn Sherpas über Schluchten und gefährliche Klettersteige. Sein nächstes Projekt ist der Mekong, der fünf buddhistische Länder Indochinas miteinander verbindet. Und auch den Jangtsekiang rollt er von unten, von Shanghai am Gelben Meer bis zum Himalaya auf. In diesem Stream berichtet Andreas Pröve mit ansteckendem Optimismus von seinen größten Grenzgängen der vergangenen 40 Jahre und beweist nebenbei: wenn er mit Handicap ein erfolgreicher Buchautor und Reisejournalist werden konnte, ist nichts unmöglich! Was für ein Mutmacher!

Während des Live-Streams könnt ihr im Chat eure Fragen und Kommentare posten, die Andreas in den Talk-Teilen nach der Hälfte und am Ende der Sendung beantworten wird. Und: es gibt 4 seiner Bücher zu gewinnen!

Wir freuen uns, diesen Live-Stream in Kooperation mit dem Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee zu zeigen.

 

Andreas Pröve

Andreas Pröve, geboren 1957, bekannter Fotoreporter und Buchautor, verunglückte als 23jähriger mit seinem Motorrad und ist seitdem querschnittsgelähmt. Schon drei Jahre nach dem Unfall brach er im Rollstuhl zur ersten Indienreise auf und tourt bis heute, getrieben von der Lust am Entdecken und unstillbarer Neugier, durch die Welt. Dabei schreckt er auch nicht vor extremen Herausforderungen zurück.

Ebenso offensiv und hautnah wie er reist, ist seine Bühnenpräsenz. Authentisch und emotional fesselt er das Publikum. Ansteckender Witz, Humor und die Offenheit dessen, der das Leben liebt, prägt auch seine Bücher, die die „SPIEGEL“ Bestsellerlisten erreicht haben.

Mit seiner Familie lebt Pröve heute am Südrand der Lüneburger Heide.

 


 

Partner