CHINA

Unterwegs im bunten Südwesten

In den Provinzen im Südwesten Chinas sind die meisten Minderheiten zu Hause. Hier, weit weg von Beijing, ticken die Uhren noch langsamer. Entlang der Teestraße führt die Reise zu alten Karawanenstationen. Vom Erhai-See bis zur UNESCO-Weltkulturerbestadt Lijiang. Bunte Märkte, alte Tempelanlagen und die Karawanenstädte bieten unzählige Fotomotive.

Dann geht die Reise zum Li-Fluss. Die Karstberge über dem Fluss oder der Gipfel vom Moon Hill bieten ein stimmungsvolles Ambiente. Zu den Dörfern bei den Reisterrassen von Ping‘an führen immer noch nur Fußpfade. Im Wasser spiegeln sich die Wolken, immer noch ist alles Handarbeit.

Langsam geht es Richtung Norden, durch die Dörfer der Dong und der Miao. Die Wind- und Regenbrücken und die Trommeltürme, gebaut ganz ohne Metall, bestimmen das Ortsbild. Stolz sind die Männer auf ihre Büffel, die im Stierkampf gegeneinander antreten. Ein unblutiges Spektakel, bei dem der unterlegene Büffel einfach die Flucht ergreift. Höhepunkt ist ein Drachenbootrennen. 14 Dörfer treten gegen einander an. Faszinierend sind die Trachten und der großartige Silberschmuck der Miao-Frauen, die sich gerne fotografieren lassen und mit Besuchern Selfies machen, schließlich verirren sich Touristen selten zu dem Fest.

 

DatumOrtZeitTickets
30.01.2020 Amstetten19:30
Facebooktwitterpinterestmail

Bernhard Brenner

Nach einem kurzen „Lehrer-Dasein“ verschreibt sich Bernhard Brenner ganz dem Reisen, der Fotografie und der Projektion. Seit 2006 ist er bei Fuess Audiovision für die Erstellung von Videos und Projektionen zuständig. Projekte wie Präsentationen, Trailer und Videos für Canon, Museen oder Nationalparks bestimmen den Arbeitsalltag. Gemeinsam mit Karl Füsselberger übernimmt er die Schulungen für die Präsentationssoftware Wings Platinum der Firma AvStumpfl.
Seit 2006 organisiert er für die Messe „Photo+Adventure“ die Vortrags- und Projektionstechnik und hält Fachvorträge über Projektion, Fotografie und Wings Platinum.
Nebenbei gründet er mit Pascal Violo die Veranstaltungsreihe „Alles Leinwand“ und organisiert quer durch Österreich Live-Reportagen und Diashows mit bekannten Fotografen und Abenteurern wie Reinhold Messner oder Gerlinde Kaltenbrunner.
2007 wird seine Reportage über indische Pilger am Ganges beim renommierten Reise- und Abenteuerfestival El Mundo in Judenburg als Gesamtsieger und beste Reportage ausgezeichnet.
Die von ihm 2011 für den Nationalpark Gesäuse erstellte Präsentation „Nationalpark Gesäuse – Wilde Natur im Kletterreich“ gewinnt beim internationalen Medienfestival in Villingen Schwenningen die Kategorie Panorama-Projektion (Multi-Display-Projektion mit 3 Projektoren).
2012 erstellt und konzipiert Bernhard Brenner für Canon Austria eine 360° Panorama Projektion im Wiener Gasometer. Die Projektion wird für die InAVation Awards in Amsterdam nominiert.
2014 gewinnt er den niederösterreichischen Pressefoto-Award im Bereich Kultur.
Er ist Schulungsleiter bei der Wiener Fotoschule und schreibt und fotografiert für das UNIVERSUM-Magazin.
Seine große Leidenschaft gilt aber nach wie vor dem Reisen. Er leitet Fotoreisen, vor allem nach Asien. Indien, Nepal oder China sind seine bevorzugten Reiseziele.

 

Partner