.

 

Kanada und Alaska – das bedeutet einige der Welt schönsten Seen, dort darf sich unberührte und wilde Natur ausbreiten, überragt vom Mount Denali, dem kältesten und höchsten Berg Nordamerikas, Bären fischen in klaren Flüssen nach Lachsen, mystische Relikte der Ureinwohner tauchen im Urwald auf und das Abenteuer ist allgegenwärtig, in einem schier endlosen Land.

Der Fotograf und Weltreisende mit der Kamera fängt über viele Jahre den Zauber der Wildnis ein. Von Schlittenhunden ließ er sich im eiskalten Winter durch das tief verschneite Land ziehen, im Sommer wanderte er über die blühenden Bergwiesen der Rocky Mountains und im Indian Summer fotografierte er das Gold der kanadischen Wälder. Vom Helikopter gelangen Aufnahmen der majestätischen Bergwelt Alaskas und das Wasserflugzeug brachte ihn zu den Plätzen, wo die riesigen Braunbären Lachse fischen. Sommer in Kanada, mit dem Wohnmobil geht es nach Banff, Jasper und Lake Louise und zu den Rodeos in die Prärie Albertas, wo Reiner Harscher die waghalsigen Cowboys beim Rodeo fotografierte, dass dem Zuschauer der Atem stockt.

Reiner Harscher präsentiert seine Live-Multivision mit einer virtuosen Mischung aus Fotografie und Film. Gezielt setzt er die jeweiligen Stärken der beiden unterschiedlichen Medien ein. Seine Fotos geben dem Zuschauer Zeit, Momente zu erleben, die unser Auge normaler Weise so nicht wahrnehmen kann, um danach mit  Filmszenen aus der Luft die unendliche Schönheit der Wildnis zu entfalten. Die von Reiner Harscher spannend moderierte Multivision zeigt auf der riesigen Leinwand einen Weg voll wilder Schönheit.

 

Reiner Harscher, Jahrgang 1958, Fotograf und Weltreisender, versetzt die Zuschauer mit seiner Bilderwelt an die entlegensten und schönsten Plätze der Erde, hin zu alten Kulturen und Traditionen und hinein in atemberaubende Landschaften. Der Fotograf produziert auf allen Erdteilen Bilder und Filme für seine unterschiedlichsten Projekte und Auftraggeber.

Reiner Harscher ist Autor vieler Bildbände und Kalender, Produzent von Reisereportagen auf Video-DVDs und neuerdings auch Galerist. Seine Bilder und Reise-Erzählungen erscheinen über Agenturen in führenden Magazinen, hauptsächlich produziert und präsentiert der Fotograf und Filmer Live-Multivisionen im großen Panorama-Kinoformat.

Seine ersten Diaschauproduktionen realisiert er in Europa, er produziert Norwegen, Irland, Schottland, Toskana und  Griechenland, danach Argentinien, Türkei, Namibia, Kanada-Alaska, und monumentale umfassende Produktionen wie „Paradies Erde – unterwegs zu den schönsten Plätzen der Welt“ und „Sehnsucht Afrika – Auf Safari zu den spektakulären Tierparadiesen Afrikas“. Längst sind aus Diaschauen live- moderierte Multimediaschauen geworden wo der Film an sich, wo Luftaufnahmen und spannende Kamerafahrten eine wichtige Rolle spielen, in Full HD und inzwischen auch in 4k Technik produziert. Große Bilder, die in brillanter Schärfe und Brillanz, hinterlassen beim Zuschauer bleibende Erinnerungen, wie dies sonst nur tiefgründige Fotografie vermag. Die sensible Vermischung von Musik, Originalton und persönlicher Moderation schaffen die Art eines Bilderlebnisses, das dem Publikum ein Gegengewicht zur schnellen und oft hektischen Medienwelt bietet.

Vom belgischen Königshaus wurde Reiner Harscher für zwei Tage von König Albert II. eingeladen, um seine Live-Multivisionen Norwegen und Toskana im privaten Kreis der königlichen Familie zu zeigen.

Für die Live-Multivision „Namibia“ erhielt Harscher beim internationalen Medienfestival in Villingen-Schwenningen den Blue Genius Award.