.

DatumOrtZeitTickets
28.02.2018 Kirchdorf19:30
01.03.2018 Steyr19:30
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail
Hans-Thruner_Nepal Hans-Thruner_Nepal Hans-Thruner_Nepal Hans-Thruner_Nepal Hans-Thruner_Nepal Hans-Thruner_Nepal Hans-Thruner_Nepal

Schneebedeckte Achttausender, im Wind flatternde Gebetsfahnen, mit Salzsäcken beladene Yakkarawanen. Bilder, die man schnell im Kopf hat, denkt man an Nepal. Und Fußball spielende Elefanten?

Es ist die scheinbar unendliche Vielfalt Nepals, die den Bergsteiger und Fotografen Hans Thurner fasziniert und immer wieder in das kleine Land am Fuße des Himalayas zieht. In seinem Vortrag führt er uns an Orte, in denen seit Jahrhunderten die Zeit stillzustehen scheint. Dolpo – das ist der tibetisch geprägte ferne Westen Nepals. Im Solo Khumbu, dem bekanntesten Trekkingebiet Nepals nimmt Hans Thurner uns mit zu den hohen Gipfeln dieser Region, zu den Klöstern, Dörfern und seinen Bewohnern.

Höhepunkt ist die Besteigung der fast 7000 m hohen Ama Dablam, dem heiligen Berg der Sherpas. Vom Dach der Welt ins tropische Tiefland, dem Terai. Mit dem Motorrad zu den Elefanten im Chitwan Nationalpark. Das Herz des Landes aber schlägt in Kathmandu – Schmelztiegel zweier bedeutender Weltreligionen, dem Buddhismus und dem Hinduismus.

Hans Thurner konnte seinen Lebenstraum verwirklichen und die Faszination, die Berge, Reisen, aber auch die Fotografie auf ihn ausübten, zu seinem Beruf machen. In der deutschsprachigen, professionellen Vortragsszene gehört er zu den bekanntesten Referenten und Produzenten feinfühliger Multivisionsvorträge, die mehrfach prämiert wurden. Er arbeitet als Berg- und Skiführer, Fotograf und Vortragsreferent und hat sich als Kenner der österreichischen und internationalen Bergwelt, Ausbilder und versierter Reiseleiter bereits seit langem einen Namen gemacht.